Mittwoch, 3. November 2010

Kohlrabi-Orangen-Risotto

Mein erstes "richtiges" Risotto, ein Rezept aus dem Suppentopf. Ich habe es mit Weißwein probiert, aber entweder habe ich den falschen Wein erwischt, oder Risotto mit Wein schmeckt generell komisch. Jedenfalls waren wir beide (allein gegessen hab ich nicht) der Meinung, dass man beim nächsten Mal vielleicht besser nur Gemüsebrühe verwenden sollte. Die ist daher auch hier angegeben.

Zutaten (für 4 Portionen):
40 g Zwiebeln
2 mittelgroße Kohlrabi
40 g Rapsöl
175 gr Risottoreis
Salz, Pfeffer
1150ml heiße Gemüsebrühe
2 Orangen
etwas gehackte Petersilie

Zwiebeln fein, Kohlrabi etwas gröber würfeln und im Öl anschwitzen. Reis zugeben und mitdünsten, bis die Körner glasig sind. Salzen und pfeffern, dann mit einem Teil der Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei Brühe nach und nach dazugeben. Gegen Ende die Orangen über dem Topf filetieren, dabei den Saft in den Topf rinnen lassen. Die Filets unterrühren. Topf vom Herd nehmen, das Risotto kurz ziehen lassen und ggf. noch mal abschmecken. Mit etwas gehackter Petersilie bestreut und mit Salat als Beilage servieren.

Kommentare:

  1. lecker sieht es aus, ich muss das rezept auch unbedingt mal nachmachen!

    was für einen wein hast du denn genommen?
    mir geht es da ganz anders, für mich MUSS an ein risotto unbedingt wein, gerade wenn schon die würze vom parmesan fehlt...

    AntwortenLöschen
  2. Irgendso einen billigen aus dem Supermarkt :o Ein Freund meinte, ich hätte vielleicht keinen trockenen nehmen sollen; allerdings denke ich, dass es schon am Wein an sich lag, weil ich Wein einfach nicht mag (außer in Rotweinkuchen). Also ich würd auch freiwillig keinen trinken.

    AntwortenLöschen
  3. also ich hätte jetzt vermutet, dass ihr keinen trockenen verwendet habt, das fänd ich dann nämlich eklig! ;-)
    aber gut, wenn du wein eh nicht magst, dann würd ich ihn einfach weg lassen.

    AntwortenLöschen