Montag, 8. November 2010

Schoko-Birnen-Traum


Ein zusammengewürfeltes Rezept mit einer Creme aus dem Suppentopf und, da ich mit dem Biskuitrezept, das dort angegeben war, nicht klar gekommen bin, einem Boden von Veganpassion. Gebacken habe ich diesmal nur eine kleine Torte, die auch vollkommen ausreichend war. Sehr lecker! Wer den Boden nicht ganz so dick mag, schneidet in drei Lagen und verarbeitet die mittlere zum Beispiel zu Cake-Pop-Igeln.

Zutaten (für eine 16cm-Springform):

für den Boden:
230 g Mehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
20 g Kakao
1 Päckchen Backpulver
40 ml Rapsöl
240 ml Mineralwasser

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel sieben und mischen, dann Öl und Mineralwasser dazugeben und durchrühren, bis alle trockenen Zutaten feucht sind. In einer gefetteten Springform bei 160°C ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, die Kuppe abschneiden und beiseite legen, den restlichen Boden horizontal in zwei Teile schneiden.

für die Vanillecreme:
250 ml Hafermilch
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
25 g Puderzucker
125 g Margarine
250 g Birnenviertel aus Dose oder Glas
etwas gehackte Zartbitterschokolade

Aus Hafermilch und Puddingpulver einen Pudding kochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die ebenfalls zimmerwarme Margarine mit dem Puderzucker geschmeidig rühren und den Pudding esslöffelweise unterrühren. Dass beides in etwa dieselbe Temperatur hat, ist wichtig, damit die Buttercreme nicht gerinnt!
Die Vanillecreme dünn auf den unteren Boden streichen. Birnenviertel horizontal halbieren und darauflegen, mit so viel Creme bestreichen, dass sich eine glatte Oberfläche ergibt. Den oberen Boden Torte auflegen und die übrige Creme darauf und um den Rand verteilen, mit Zartbitterschokolade garnieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen