Freitag, 21. Oktober 2011

Tiramisu

Vor langer Zeit schon für gut befunden und dann lange nicht mehr gemacht, steht jetzt veganes Tiramisu für unseren Brunch morgen in unserem Kühlschrank. Ich freu mich schon! Ursprünglich stammt das Rezept wohl aus dem Schmatz!-Kochbuch, ich habe es aber etwas verändert im Internet aufgeschnappt.

Zutaten (für eine Form mit 20x30 cm):
250 g Margarine (ich nehme immer Alsan)
250 g aufschlagbare Sojasahne, ggf. Sahnesteif
200 g Seidentofu
80 ml Rum oder ein paar Tropfen Rumaroma
40 ml Orangensaft
7 gehäufte EL Zucker
1 bis 2 Packungen Zwieback
200 ml Kaffee
2 EL Kakaopulver

Margarine schmelzen, dann wieder etwas abkühlen lassen*. Sojasahne nach Packungsanleitung aufschlagen (ggf. mit Sahnesteif). Die Sahne muss nicht total fest werden, sondern sollte einfach nur etwas luftig sein. Seidentofu in einem Mixer fein pürieren. Sahne, Tofu, Margarine, Rum(aroma), Orangensaft und Zucker mit einem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verarbeiten.
Zwieback mit der Unterseite kurz in den Kaffee tunken und den Boden der Form damit auslegen. Ein Drittel der Margarine-Sahne-Tofu-Masse darübergießen und verstreichen. Noch zweimal wiederholen, sodass am Ende drei Schichten Zwieback und drei Schichten Margarine-Sahne-Tofu-Masse in der Form sind. Kakaopulver darüber sieben und mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

*Ich gebe normalerweise die Margarine in einen Topf, stelle die Herdplatte auf die höchste Stufe und ziehe den Topf von der Platte, wenn die Margarine zu blubbern anfängt. Der Rest der Margarine schmilzt dann durch die noch vorhandene Hitze des Topfbodens, und wenn alles geschmolzen ist, ist die Margarine im Topf zwar flüssig, aber nur noch lauwarm.

1 Kommentar:

  1. ohhh! das werd ich definitv mal probieren! das sieht so lecker aus, und ein veganes tiramisu hatte ich bis jetzt noch nie! <3

    AntwortenLöschen